Willkommen auf der Website der Gemeinde Duggingen



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4
Originalgrösse der Schrift

Absolutes Feuerverbot im Wald und an Waldrändern ( neu Stufe 4)

Die Waldbrandgefahr im Kanton Basel-Landschaft ist aktuell gross. Der Kantonale Krisenstab hat ab Donnerstag, 30. Juli 2020, ein absolutes Feuerverbot im Wald und an Waldrändern erlassen. Bezüglich Nationalfeiertag mahnt der Kantonale Krisenstab auch im Siedlungsgebiet zum vorsichtigen Umgang mit Feuerwerk.

Weil es in den vergangenen Wochen wenig bis keine ergiebigen Niederschläge gegeben hat, sind wie in den Vorjahren um diese Zeit die Wasserstände in Bächen und Flüssen tief und die Böden im Wald und sowie auf den Feldern sehr trocken. Die Waldbrandgefahrenstufe ist neu auf Stufe 4 (gross). Deshalb hat der Kantonale Krisenstab ab Donnerstag, 30. Juli 2020, ein absolutes Feuerverbot im Wald und an Waldrändern erlassen:

Es ist verboten, im Wald und an Waldrändern Feuer zu entfachen (Mindestabstand zum Wald 50 Meter). Das gilt auch für eingerichtete Feuerstellen, sowie für selbst mitgebrachte Grills aller Art (Holz-/Kohle-/Einweg-Gasgrills etc.)

Es ist verboten, brennende Zigaretten, andere Raucherwaren oder Streichhölzer wegzuwerfen.

Bei starkem Wind im Freien nicht feuern (gefährlicher Funkenflug).

Bezüglich Nationalfeiertag mahnt der Kantonale Krisenstab auch im Siedlungsgebiet zum vorsichtigen Umgang mit Feuerwerk.

Der Abstand zum Wald von Höhen- und 1. Augustfeuer sowie das Abrennen von Feuerwerkskörper muss mindestens 200 Meter sein.

Das Steigenlassen von Himmelslaternen ist generell verboten.

Widerhandlungen gegen diese Anordnungen und Verhaltensanweisungen können gestützt auf § 37 des Gesetzes über den Bevölkerungsschutz und den Zivilschutz im Kanton Basel-Landschaft mit Busse bis zu CHF 10‘000.- bestraft werden.

 

Gewässer führen sehr wenig Wasser
Nachdem es seit geraumer Zeit kaum mehr geregnet hat, ist die Wasserführung der Gewässer sehr tief. Der Homburgerbach, der Eibach und der Bennwilerbach mussten bereits ausgefischt werden. Weitere Ausfischungen im oberen Kantonsteil stehen an. Aufgrund der tiefen Grundwasserstände und dem fehlenden Niederschlag, ist damit zu rechnen, dass in den nächsten Tagen diverse weitere Gewässer teilweise oder ganz trockenfallen werden und Fische in tiefer Stellen anderer Gewässer umgesiedelt werden müssen. Zum Schutz der Fische wird dringend empfohlen, auf das Baden (Mensch und Tier) in den tiefen Stellen der Gewässer zu verzichten.

Bewilligte Wasserentnahmen sind derzeit nur noch in der Birs und im Rhein möglich. In den übrigen Gewässern ist die Wasserführung bereits zu tief. Achtung: Wasserentnahmen, welche den Gemeingebrauch überschreiten, sind nur mit einer Bewilligung des Kantons und unter Einhaltung der entsprechenden Vorgaben erlaubt. Als Gemeingebrauch gilt die gelegentliche Entnahme kleiner Wassermengen ohne den Einsatz Motor getriebener Geräte, zum Beispiel mittels Eimer oder Giesskanne.

Webseite Waldbrandgefahr

Medienmitteilung vom 29.07.2020

 

 

Öffnungszeiten der Gemeindeverwaltung

Liebe Einwohnerinnen und Einwohner

Während den Sommerferien ist der Schalter zu den gewohnten Zeiten offen:

  • Mo, Di, Do: 09.00 - 11.30 Uhr, nachmittags geschlossen
  • Mi 09.00 - 11.30 Uhr und 14.00 - 18.30 Uhr
  • Fr geschlossen

Die Telefonzeiten sind leicht reduziert:

  • Mo, Di, Mi 09.00 - 11.30 Uhr und 14.00 - 16.00 Uhr
  • Do 09.00 - 11.30 Uhr, nachmittags nicht bedient
  • Fr nicht bedient

Da die Corona-Krise noch nicht ausgestanden ist, bitten wir Sie, wenn möglich Ihre Anliegen von zu Hause aus an die Verwaltung zu richten: gemeinde@duggingen.ch / 061 756 99 00.
 

Bei Besuchen auf der Verwaltung bitten wir Sie, Folgendes zu beachten:

  • Desinfizieren Sie beim Betreten der Verwaltung Ihre Hände.
  • Aufgrund der Raumverhältnisse dürfen sich im Wartebereich maximal zwei Personen aufhalten.
  • Am Schalter ist maximal 1 Person gestattet, respektive nur mehrere Personen, falls diese im gleichen Haushalt leben.
  • Bezahlen Sie nach Möglichkeit kontaktlos.
  • Nachdem wir Sie bedient haben, wischen Sie bitte mit einem bereitstehenden Einweg-Desinfektionstuch die Schalterfläche auf Ihrer Seite ab.

Personen mit Symptomen

  • Für Personen, die Symptome zeigen (Fieber, Husten, etc.) und wegen eines dringenden Anliegens die Verwaltung persönlich besuchen möchten, ist eine vorgängige telefonische Anmeldung zwingend. Tragen Sie beim Besuch eine Hygienemaske. Sollten Sie über keine verfügen, klingeln Sie und warten Sie vor der Eingangstüre.

Generell gilt:

  • Halten Sie zu anderen Personen (resp. Personen, mit denen Sie nicht im gleichen Haushalt leben) eine Distanz von 2 Metern ein. Ein allfälliges Kreuzen beim Betreten / Verlassen der Verwaltung stellt hingegen keine Gefahr dar.

Wir danken Ihnen für Ihre Unterstützung und wünschen Ihnen weiterhin gute Gesundheit!

Duggige macht vorwärts und zämme gohts besser!

---

Coronavirus - auf einen Blick

Online-Meldeformular für Rückkehrer aus Risikoländern / Liste der Risikoländer 

Schutzkonzept Sportanlagen der Gemeinde Duggingen

Ab 01.08.2020 Teststation neu an der Emil Frey-Strasse 100 in Münchenstein

Kanton BL,  Hotline Kantonaler Krisenstab (KKS) 0800 800 112

Bundesamt für Gesundheit, Infoline Coronavirus des Bundes: 058 463 00 00, für die Bevölkerung / 058 464 44 88, für Reisende / Häufig gestellte Fragen

Aktuelle Zahlen (Zusammenzug der kantonalen Meldungen)

© copyright 2020 Gemeinde Duggingen